INITIATIVE QUEERMOL
Unsere Internetseite wird derzeit überarbeitet. Ca. 90% der Arbeiten haben wir bereits abgeschlossen. :-)
Die Initiative „Ein Regenbogen für Seelow“, aus der QueerMOL hervorgegenagen ist, bildete sich im Sommer 2014, als die LesBiSchwule-Tour im Landkreis Märkisch Oderland zu Gast war und die Anfrage auf Hissen der Regenbogenfahne von der Kreisverwaltung zunächst abgelehnt wurde. Die Organisatoren der Tour trugen ihr Anliegen an den vor Ort wirkenden Alexander Lehmann heran, der mit dem Landrat ein Gespräch führte und das Hissen der bunten Fahne, als Zeichen für Frieden, Toleranz und Akzetanz mit dem Hauptverwaltungsbeamten abstimmte. Über das Jahr 2014 wurde die Initiative zur Beratungsstelle für LGBT im Landkreis, die es bis dahin noch nicht gegeben hatte. Im ersten Jahr des Bestehens des neuen Angebotes wurden über 200 Gespräche am Beratungstelefon geführt, über 60 E-Mails beantwortet und 10 persönliche Gespräche durchgeführt. Das komplette Engagement erfolgt bis heute ehrenamtlich als private Initiative. Zu den Projekten gehören, neben dem Beratungsangebot, auch Workshops an Schulen oder in anderen Bildungseinrichtungen. Jedes Jahr wird in Abstimmung mit den Orten im Landkreis eine Fahnenaktion zum Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie, der jährlich am 17. Mai begangen wird, organisiert. An verschiedenen Standorten weht dann die Regenbogenfahne.   
Die Initiative „Ein Regenbogen für Seelow“, aus der QueerMOL hervorgegenagen ist, bildete sich im Sommer 2014, als die LesBiSchwule-Tour im Landkreis Märkisch Oderland zu Gast war und die Anfrage auf Hissen der Regenbogenfahne von der Kreisverwaltung zunächst abgelehnt wurde. Die Organisatoren der Tour trugen ihr Anliegen an den vor Ort wirkenden Alexander Lehmann heran, der mit dem Landrat ein Gespräch führte und das Hissen der bunten Fahne, als Zeichen für Frieden, Toleranz und Akzetanz mit dem Hauptverwaltungsbeamten abstimmte. Über das Jahr 2014 wurde die Initiative zur Beratungsstelle für LGBT im Landkreis, die es bis dahin noch nicht gegeben hatte. Im ersten Jahr des Bestehens des neuen Angebotes wurden über 200 Gespräche am Beratungstelefon geführt, über 60 E-Mails beantwortet und 10 persönliche Gespräche durchgeführt. Das komplette Engagement erfolgt bis heute ehrenamtlich als private Initiative. Zu den Projekten gehören, neben dem Beratungsangebot, auch Workshops an Schulen oder in anderen Bildungseinrichtungen. Jedes Jahr wirdin Abstimmung mit den Orten im Landkreis eine Fahnenaktion zum Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie, der jährlich am 17. Mai begangen wird, organisiert. An verschiedenen Standorten weht dann die Regenbogenfahne.   
Auch im Jahr 2018 wird der Internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie (IDAHOT) im Landkreis MOL wieder begangen. Folgende Orte haben ihre Teilnahme bereits erklärt (Stand 18.02.18):  
Auch im Jahr 2018 wird der Internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie (IDAHOT) im Landkreis MOL wieder begangen. Folgende Orte haben ihre Teilnahme bereits erklärt (Stand 18.02.18):  
weitere werden folgen
Unsere Initiative hilft Dir in schweren Stunden! Bist Du Dir nicht sicher, wie Deine Eltern, Freunde oder Arbeitskolleg*Innen mit einem Coming-out umgehen würden? Du bist Dir nicht sicher, welche sexuelle oder geschlechtliche Orientierung zu hast? Du möchtest wissen, wo Du Beratung in Sachen HIV und AIDS erhalten kannst? Wir stehen Dir für jedes Anliegen mit unseren persönlichen Erfahrungen zur Seite. So kontaktierst Du uns: E-Mail: HILFE@LGBTTIQ.DE Telefon: +49 (0) 3346 4291909 (nach Verfügbarkeit) Wir empfehlen die Kontaktaufnahme per E-Mail, die rund um die Uhr beantwortet werden können.  
Unsere Initiative hilft Dir in schweren Stunden! Bist Du Dir nicht sicher, wie Deine Eltern, Freunde oder Arbeitskolleg*Innen mit einem Coming-out umgehen würden? Du bist Dir nicht sicher, welche sexuelle oder geschlechtliche Orientierung zu hast? Du möchtest wissen, wo Du Beratung in Sachen HIV und AIDS erhalten kannst? Wir stehen Dir für jedes Anliegen mit unseren persönlichen Erfahrungen zur Seite. So kontaktierst Du uns: E-Mail: HILFE@LGBTTIQ.DE Telefon: +49 (0) 3346 4291909 (nach Verfügbarkeit) Wir empfehlen die Kontaktaufnahme per E-Mail, die rund um die Uhr beantwortet werden können.  
Herausgeber und Verantwortlicher dieser Internetseite ist: Alexander Lehmann Breite Str. 20 15306 Seelow Germany Telefon: +49 (0) 3346 4292386 Telefax: +49 (0) 3346 4291908 E-Mail: kontakt@alexander-lehmann.net Der Herausgeber dieser Internetseite haftet nicht für den Inhalt externer Links.